Mark Osterfelde

Aus TobrienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   

Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Lehen gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Politik:
Hauptort:
Landschaft:
Kultur:
Besonderheiten:
Burg Ehrenstein (Stammsitz des Hauses), Burg Praske
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
TOB-II


Im Westen des Herzogtums liegt die Mark Osterfelde. Der größte Teil der Grafschaft wird von Lehen gebildet, die direkt in oder sehr dicht an der Schwarzen Sichel liegen. Die felsige Landschaft und die Randlage verhinderten bisher die Gründung größerer Orte, auch gibt es nur wenig Wege. Vielleicht kommt es daher, dass selbst der Tobrier an sich dem Osterfelder nachsagt, er würde mit finsteren Hexen und finstren Geistern im Bunde stehen. Tatsache ist, dass hier in der Mark der Glaube an Sumu, Sokramor und andere Naturkulte verbreiteter sind als andernorts.

Durch Verrat fielen sämtliche Baronien 1020 BF an Borbarad und seine Heptarchen. Aktuell werden diese Ländereien als Herzogsmark Sokramor vom Feind verwaltet. Der letzte Markverweser Rondradan von Streitzig wurde für seinen Verrat hingerichtet.


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Chronik

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen blanko.svg TOB-II Mark Osterfelde 0 Grafenkrone.svg

Raulskrone.svg Kaiserliches Lehen Herzogenkrone.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone.svg Gräfliches Lehen Baronskrone.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

Quellen

Links