Sayalana Sternentreu de Valoise

Aus TobrienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Sayalana Sternentreu de Valoise
Andere Namen:
Sayalana Sindarian
Titulatur:
Euer Ehrwürden
Stand und Lehen:
Stand:
Phex-Geweihte
Kirchliche Ränge:
Daten:
Alter:
42 Jahre
Tsatag:
4. Tra 1003 BF
Geburtshoroskop:
Aves, Kor, Simia, Gans
Weihetag:
16. Eff 1024 BF
Familie:
Ehegatte(n):
Ausbildung:
War Schüler bei:
Korim Schattentreu
Erscheinung:
Haare:
rot
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
Phexlegatin des Zwölfgöttlichen Konzils
Briefspiel:
Ansprechpartner:


Sayalanas Geschichte

Jugend

Geboren als Sayalana Sindarian, zeitgleich mit ihrer Zwillingsschwester Sayalanaijda am 4 Travia 1003 BF.

Ihre Eltern sind eine Gauklerin und ein Maraskaner, beides ehemalige Abenteurer, setzten sich in Albernia mit einer Wegeherberge, der „Lachenden Eidechse“, zur Ruhe. Neben den Zwillingen hatte das Paar noch 6 weitere Kinder.

Sayalana wuchs in einer sehr freigeistigen Atmosphäre auf, wo immer viel reisendes Volk verkehrte, auch viele ehemalige Gefährten ihrer Eltern. Mit 11 Jahren begann sie eine Ausbildung bei Korim Schattentreu, einem Fernhändler aus Havena und ebenfalls einem alten Bekannten ihrer Eltern. Unbemerkt bildete Korim Sayalana nicht nur in Handelsdingen aus, sondern auch in den Lehren der Phexkirche, der er angehörte.

Als er sie aber ein Jahr vor Ende ihrer Ausbildung aufklärte, bekam Sayalana Zweifel und kalte Füße. Sie war sich absolut nicht sicher ob sie sich einem Gott verschreiben wollte. Und es wurmte sie, dass sie nicht gefragt worden war. So legte sie die Gelübde und Prüfung zunächst nicht ab und zog in die Welt, um sich darüber klar zu werden was sie wollte.

Lehrjahre

Erst begleitete sie die Flussschiffer auf dem großen Fluss, dann segelte sie mit einem Piraten in der Charyptik. Dabei verliebten sich sie und ihr Kapitän und wurden ein Paar. Als sie auf Maraskan gegen die Haffaxschen kämpfen geriet das Gefecht zu einem Desaster und ein Großteil der Crew, und auch Sayalanas Kapitän, verloren das Leben. Sie geriet in Gefangenschaft und wurde nach Elburum verkauft, wo sie einige Monate fest saß. In dieser Zeit musste sie Kompromisse eingehen, die sie glauben ließen Phexens Gunst komplett verspielt zu haben. Und je mehr ihr klar wurde das sie nie Geweihte sein würde, desto sicherer war sich Sayalana das sie genau das gewollt hatte.

Sobald sie es geschafft hatte aus Oron rauszukommen begab sich Sayalana auf die Suche nach „dem Mond“. Sie hatte das Gefühl Phex beeindrucken zu müssen. Etliche Abenteuer später schaffte es der Geist eines Magiermoguls, von ihr Besitz zu ergreifen. Dieser gaukelte ihr vor der Mond zu sein, und wenn sie ihm half dann würde er die Scharte bei Phex auswetzen. Sayalana fiel drauf rein, weil der Geist ihr das versprach was sie am meisten wollte, Anerkennung bei Phex. Doch eigentlich wollte sie der Geist nur aus ihrem Körper verdrängen. Sayalana fand sich in einer grauen Geisterwelt wieder und hatte den Weg über das Nirgendmeer schon vor Augen. Da erschien eine verhüllte, grau gewandete Gestallt aus den Nebeln und begann mit dem Todesboten um sie zu feilschte. Als die beiden handelseinig waren nahm der sternäugige Mann sie bei der Hand und führte sie zurück zu ihrem Körper. Dort, schwebend über einer Szenerie, sah Sayalana sich selbst, wie sie mit ihren Gefährten kämpfte. Der Sternenäugige flüsterte ihr zu: „Du bist mein. Füchslein. Das bist Du immer schon gewesen. Ich beobachte Dich schon lange und habe Dich nie verlassen. Geh zurück und zweifle nicht mehr. Du hast mir noch eine ganze Weile auf Deren zu dienen, bevor du ein Stern an meinem Himmel wirst.“ Danach gab er ihr einen Kuss auf das linke Ohr und Sayalana verlor das Bewußtsein. Sie erwachte in ihrem eigenen Körper wieder. Gerade frisch zusammengeflickt nach einer tödlichen Wunde, die ihr ihre Freunde beigebracht hatten. Der Geist des Magiermoguls war gebannt und Sayalana spürte Phexens Karma tief in sich. An ihrem Ohr hing ein silberner Ohrring in Fuchsform. Seither hört sie das Füchslein ihr gelegentlich etwas zuflüstern.

Bestimmung

Sayalana kehrte zu Korim zurück und legte offiziell die Prüfung des Phex ab. Ihre Weihe erhielt sie am 16. Efferd 1024 BF. Sie nannte sich von nun an Sternentreu. Wenig später eröffnete ihr der Fuchs, dass sie nach Perainefurten ziehen sollte um ihrem Herrn öffentlich im Zwölfgöttlichen Konzil zu dienen. In den darauf folgenden Jahren war Sayalana oft hinter den Linien, half und organisierte den Widerstand, platzierte Spione und baute ein Informationsnetz auf. Oft dirigierte sie auch von Perainefurten aus, doch andere hinter die Linien zu schicken fiel ihr schwerer als selbst zu gehen. Auch vertritt sie das Konzil bei verschiedenen offiziellen Anlässen, wie der Herzogenhochzeit zu Elenvina oder der Siegesfeier über Haffax in Beilunk. Zumindest in Kreisen des Hochadels ist Sayalana als das bekannt was sie ist, eine Dienerin des Phex.

Gelegentlich verbrachte sie einige Monate auf Reisen, weil sie weitere Einflüsterungen an Orte riefen, wo ihr Herr sie brauchte, aber sie kehrte doch immer wieder nach Perainefurten zurück. Auf ihrer letzten Reise lernte sie Hector de Valoise kennen. Der Mondschatten stahl ihr das Herz, obwohl sie sich nach einigen schlechten Erfahrungen geschworen hatte nie wieder zu lieben. Doch er war genauso hartnäckig wie sie stur, und so musste der Fuchs ihr erst einen Zaunpfahl an den Kopf werfen bis sie es sich eingestand.

Nun sitzt ihr Gatte auf dem Prolegatenstuhl neben ihr und Sayalana trägt ein Füchschen unter dem Herzen.


Ahnen und Kinder

Kaoma Daischa Sindarian
Wappen blanko.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Sayalana Sternentreu de Valoise
Symbol Tsa-Kirche.svg4. Tra 1003 BF

Chronik

Wappen blanko.svg 4. Tra 1003 BF:
Geburt von Sayalana Sternentreu de Valoise .

Wappen blanko.svg 22. Tra 1041 BF:
Hector Jorge Ramirez de Valoise schließt den Traviabund mit Sayalana Sternentreu de Valoise.

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige