Phex-Kirche

Aus TobrienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Symbol Praios-Kirche.svg   Symbol Rondra-Kirche.svg   Symbol Efferd-Kirche.svg   Symbol Travia-Kirche.svg   Symbol Boron-Kirche.svg   Symbol Hesinde-Kirche.svg   Symbol Firun-Kirche.svg   Symbol Tsa-Kirche.svg   Symbol Phex-Kirche.svg   Symbol Peraine-Kirche.svg   Symbol Ingerimm-Kirche.svg   Symbol Rahja-Kirche.svg   
Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Gruppierung gibt es leider noch keine Briefspieltexte)





Orden und Bünde der Phexkirche

Die Kirche in der Region

Die Kirche des Fuchses spielte in Tobrien nie eine große Rolle. Sicher wurde er von einigen Händlern oder Dieben verehrt, aber in der meist ländlichen Bevölkerung war der Glaube an Phex nicht verbreitet.

Während der Besatzung erlangten einzelne Phexgeweihte als Mitglied in der Wolfsfährte Bedeutung. Oft brachten sie den Menschen hinter den Linien Hoffnung und Glauben. Nach der symbolträchtigen Befreiungsschlacht um Mendena 1040 B.F. traten die beiden Legaten des Konzils als öffentliche Vertreter des Handelsgottes mehr in den Vordergrund. Momentan werden so gut wie alle Belange der Kirche des Schatten Alverans durch diese Abordnung , dem Nachtschatten-Pärchen Hector und Sayalana de Valoise vertreten.

Nicht zuletzt durch den Einsatz und das Verhandlungsgeschick Hectors während der Hadrokles-Paligan-Festspiele im Rondra 1042 B.F. konnten, unter Mithilfe von Raul und Onora, erhebliche Geldmittel für das Konzil gesammelt werden. Gekrönt wurden seine Bemühungen durch einen Handelseid zwischen ihm und Goldo Paligan, geschlossen vor den Herren Praios und Phex, der im Austausch gegen das Handelsmonopol mit tobrischen Safran Goldo Paligan und seine Familie in die Pflicht nimmt, den Handel mit tobrischen Sklaven, so weit es geht, zu unterbinden. Ein beachtlicher Schritt auf diesem wichtigen Weg.

Für alle Diener des Fuchses haben beide stets ein offenes Ohr, und häufig sind einer oder beide selbst in Tobrien anzutreffen.

(Ehemalige) Tempel

Ein bedeutendes Haus des Listigen gab es in Shamaham, dieses wurde bisher nicht wieder aufgebaut. In Perainefurten gibt es einen Schrein am Marktplatz. Gerüchten zufolge soll aber hier, am Sitz des zwölfgöttlichen Konzils wider die Finsternis, der neue Haupttempel Tobriens entstehen, aber was sind schon Gerüchte. Das Gasthaus „ Goldenes Ei“ in Eslamsbrück beherbergt schon seit den Tagen der Besatzung einen geheimen Phexschrein in seinem Weinkeller. Seit wenigen Götternamen gibt es auch wieder einen Schrein des Listenreichen in Mendena. Allerdings bisher ungeweiht, da er nur von dem Akoluthen Phexarius gepflegt wird.

Aufgaben der Kirche in Tobrien

Wie alle anderen Kirchen steht die Gemeinschaft des Schatten Alverans vor einer Mammutaufgabe.

Der Wiederaufbau des Handels und der Handelsrouten, dazu gehört auch das marode Wege- und Straßennetz. Die Förderung von Wiederaufbaumaßnahmen und eine Verbesserung der Lebensumstände stehen genau so auf der Agenda, wie die phexische Hilfe für Waisen und das Zurücktragen der zwölfgöttlichen Gemeinschaft nach Schwarztobrien. Gerüchteweise soll die Gemeinschaft des Fuchses auch ein Auge auf den Schwarzmarkt haben.

Genau wie zu Zeiten des Krieges operieren nach wie vor zahlreiche Agenten in Tobrien, oft immer noch koordiniert von Sayalana Sternentreu de Valoise, die dies seit fast 15 Götterläufen im Konzil tut. Sie suchen nach Dämonendienern und Paktierern, behalten allzu gierige Gutsherren im Auge oder geben verdeckt, getreu dem Motto „Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Phex" den Bewohnern Hilfe zur Selbsthilfe.

Wider die Erwartung, dass Phexdiener Einzelgänger sind, ist die Unterstützung der Gemeinschaft des Fuchses untereinander sehr gut. Auch wenn sich das nicht unbedingt finanziell niederschlägt. Aber Phex war schon immer jemand, der gern im Hintergrund die Fäden zieht.

Die Phexkirche hat keine eigenen Truppen, doch gibt es sehr gute Verbindungen zum Sturmbanner.

Tobrische Heilige

Heilige Orte

Bedeutende Tempel

Bedeutende Klöster

Andere Tempel

Perainefurten, Port Syrdalok



Bedeutende Personen

Lebende Mitglieder

Sayalana Sternentreu de Valoise (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Tra 1003 BF)
Phexlegatin des Zwölfgöttlichen Konzils
Hector Jorge Ramirez de Valoise (Symbol Tsa-Kirche.svg15. Phe 1000 BF)
Weltgewandter Phexgeweihter und Phexprolegat des Zwölfgöttlichen Konzils
Wappen:
Symbol Phex-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Phex-Kirche.svg
Zwei-Finger-Torben (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Fir 998 BF)
Ehemals begabter Handwerker, der mittlerweile ein sehr zuverlässiger und umfangreich aktiver Informant in Mendena ist.
Familie:
Wappen Haus Meredin.svg
Mitglied:
Symbol Phex-Kirche.svg
Eimhin ui Meredin (Symbol Tsa-Kirche.svg24. Phe 1005 BF)
Vogt zu Syrdalok (seit Frühling 1041 BF)

Chronik

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

Quellen

  • Die Beschreibung der Phexkirche wurde geschrieben von und zur Verfügung gestellt durch Sayalana


Kirchen der Zwölfgötter

Symbol Praios-Kirche.svg   Symbol Rondra-Kirche.svg   Symbol Efferd-Kirche.svg   Symbol Travia-Kirche.svg   Symbol Boron-Kirche.svg   Symbol Hesinde-Kirche.svg   Symbol Firun-Kirche.svg   Symbol Tsa-Kirche.svg   Symbol Phex-Kirche.svg   Symbol Peraine-Kirche.svg   Symbol Ingerimm-Kirche.svg   Symbol Rahja-Kirche.svg

Kirchen der Halbgötter

Symbol Ucuri-Kirche.svg   Symbol Aves-Kirche.svg   Symbol Simia-Kirche.svg   Symbol Kor-Kirche.svg   Symbol Ifirn-Kirche.svg   Symbol Marbo-Kirche.svg   Symbol Nandus-Kirche.svg