Zwölfgöttliches Konzil wider die Finsternis zu Perainefurten

Aus TobrienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Gruppierung gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen:
Zwölfgöttliches Konzil, Konzil
Politik:
Obrigkeit:
Wechselndes Mitglied vom Bund des Wahren Glaubens
Anzahl Mitglieder:
25
Militär:
Standort:
Erfahrung:
Veteran bis Elite






Im Zwölfgöttlichen Konzil wider die Finsternis zu Perainefurten haben sich Vertreter aller zwölf Kirchen gefunden. Die Angehörigen des Konzils stellen die höchsten Vertreter der jeweiligen Kirche in Tobrien. Das Konzil unterstützt den Herzog im Kampf gegen die schwarzen Lande und steht ihm auch beratend zur Seite. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Seelsorge in Tobrien, die Unterstützung beim Wiederaufbau und die Stärkung des Zwölfgötterglaubens. Als wichtiges Beratergremium hatte das Konzil seinen Einfluss geltend gemacht und dafür gesorgt, dass der Herzogssitz auch nach der Eroberung Mendenas weiterhin in Perainefurten bleibt.

Gegründet wurde das Konzil im Jahr 1020 BF, im Jahr 1023 BF konnte es in sein eigenes Gebäude in Perainefurten umziehen. Das dreistöckige Konzilsgebäude mit dem großen Sitzungssaal bietet Arbeits- und Wohnräume für die Konzilsmitglieder und auch Gästezimmer.

Jede der zwölf Kirchen stellt einen Legaten und einen Prolegaten. Die unregelmäßig stattfinden, meist monatlichen Sitzungen werden offiziell geleitet von einem wechselnden Mitglied vom Bund des Wahren Glaubens, jede Kirche hat ergänzend in ihrem Monat den eigentlichen Vorsitz inne. In den Sitzungen werden alle Anliegen beraten, die vom den Konzilsmitgliedern selbst eingebracht oder von Außen an das Konzil herangetragen werden.

Im Konzilsgebäude und dessem direkten Umkreis gelten strenge Sicherheitsvorschriften, um jegliche Unterwanderung des Konzils durch Gestaltwandler, namenlose Geweihte, Paktierer und andere Widersacher zu unterbinden. Dies wird unter anderem sichergestellt durch bewaffnete Einheiten der zwölf Kirchen, namentlich Sonnenlegionäre, Golgariten und Hammerschwingern. Im Sitzungssaal selbst gilt ein strenges Waffenverbot.


Bedeutende Personen

Lebende Mitglieder

Luceo de Ghune (Symbol Tsa-Kirche.svg980 BF)
Illuminatus zu Tobrien und Praioslegat des Zwölfgöttlichen Konzils
Illuminatus des Exarchats Tobrien (seit unbekannt)
Sayalana Sternentreu de Valoise (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Tra 1003 BF)
Phexlegatin des Zwölfgöttlichen Konzils
Wappen:
Wappen Onora ni Rian.svg
Familie:
Wappen Haus Rian.svg
Onora ni Rian (Symbol Tsa-Kirche.svg9. Phe 1010 BF)
Etilianerin
Hector Jorge Ramirez de Valoise (Symbol Tsa-Kirche.svg15. Phe 1000 BF)
Weltgewandter Phexgeweihter und Phexprolegat des Zwölfgöttlichen Konzils
Familie:
Wappen Haus Eichstein.svg
Raul Kuniswart von Eichstein (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Pra 1004 BF)
Praiosprolegat des Konzils, aufrechter Praiosgeweihter und Exorzist
Enja von Derenstein (Symbol Tsa-Kirche.svgHes 1019 BF)

Chronik

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

Quellen

Links