Raul Kuniswart von Eichstein

Aus TobrienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   

Neueste Briefspieltexte:
Namen und Anrede:
Voller Name:
Raul Kuniswart von Eichstein
Titulatur:
Euer Ehrwürden
Stand und Lehen:
Stand:
Praios-Geweihte
Kirchliche Ränge:
Sonstiges:
Exorzist
Daten:
Alter:
40 Jahre
Tsatag:
12. Pra 1004 BF
Geburtshoroskop:
Ucuri, Marbo, Aves, Greif
Weihetag:
1. Pra 1022 BF
Ausbildung:
Erscheinung:
Erscheinungsbild:
Gepflegt und sorgsam gekleidet
Augen:
blau
Haare:
braun
Größe:
196
Gewicht:
92
Herausragende Werte:
Eigenschaften:
MU, KL, CH
Sonderfertigkeiten:
Exorzist
Kampfwerte und Manöver:
Hiebwaffen
Liturgien:
Exorzismus, Heiliger Lehenseid, Praios' Magiebann, Praios' Mahnung, Purgation, Seelenprüfung, Wille zur Wahrheit
Hintergründe:
Verwendung im Spiel:
Prolegat des Zwölfgöttlichen Konzils und Exorzist
Kurzbeschreibung:
Praiosprolegat des Konzils, aufrechter Praiosgeweihter und Exorzist
Beziehungen:
hinlänglich
Finanzkraft:
ansehnlich
Feinde:
Gegner der Zwölfe, teils auch renitente Adelige
Sonstige Bünde:
Zwölfgöttliches Konzil wider die Finsternis zu Perainefurten
Schwächen:
Meeresangst, bisweilen etwas zu direkt
Besonderheiten:
Folgt der Denkrichtung der Braniborier, hat seit 1042 ein Mündel "Hador"
Briefspiel:
Ansprechpartner:


Beschreibung und Geschichte

Es war schon früh beschlossene Sache, das Raul als 3. Kind Geweihter werden würde. Lange war jedoch offen, ob in der Kirche der Hesinde wie seine Eltern oder in der Kirche des Praios - für letzteres hat sich sehr stark die Schwester von Morena stark gemacht. Und als Patentante hat sie sich schlußendlich auch durchgesetzt, so dass Raul seine Zeit als Novize schließlich im Praiostempel begann.

Nach seiner Weihe tat Raul in verschiedenen Tempeln Dienst. Mutig und unentschlossen widmete er sich nicht nur der Rechts- und Staatskunde. Früh zeigte er Interesse und Begabung an der Austreibung allerlei magischer Wesenheiten und hat sich im Laufe der Zeit einen guten Ruf als fähiger Exorzist aufgebaut. Seine Fähigkeiten in diesem Bereich konnte er zuletzt vor allem während des Haffaxfeldzuges unter Beweis stellen.

Innerhalb der Denkrichtungen der Praioskirche gehört er den Braniboriern an. Seine ehrliche und schonungslose Art hat in der Vergangenheit auch schon öfter dafür gesorgt, dass er sich bei einigen Adeligen vor allem aus dem Hinterkosch unbeliebt machte wenn er diese an ihre göttergefälligen Pflichten gegenüber ihren Untertanen erinnerte. Speziell die Auslegung einiger Traditionalisten aus dem Hinterkosch stößt ihm dabei immer wieder sauer auf, womit er sich in der Vergangenheit auch immer wieder Feinde gemacht hat.

Dies soll übrigens auch der Grund gewesen sein, der zu seiner Berufung als Prolegat an das zwölfgöttliche Konzil wider die Finsternis zu Perainefurten geführt haben soll. So kam es, dass er Ende 1041 BF mit Sack und Pack inklusive seines treuen Katers "Greif" nach Perainefurten reiste und seitdem in Tobrien aktiv ist.

Falls ihm seine vielfältigen Aufgaben und Pflichten Zeit dazu lassen greift er gerne zu seiner Kastenhalslaute, auch hat er eine wohlklingende Basssingstimme. Seine Koscher Natur kann er nicht verleugnen, vor allem wenn es um gutes Essen und Trinken geht, mittlerweile ist er auch selbst ein ganz passabler Koch. Daneben hat er ein gutes Allgemeinwissen und ebenso wie sein geschätzter und geliebter Kater eine gesunde Neugier.

Lebenslauf

  • 1004 BF - Geburt von Raul im Kosch
  • 1016 BF - Beginn des Praiosnoviziats in Angbar
  • 1022 BF - Weihe zum Praiosgeweihten in der Stadt des Lichts
  • 1022 - 1026 BF - als junger Praiosgeweihter im Praiostempel in Angbar tätig
  • ab 1026 BF - Ausbildung als Exorzist in der Stadt des Lichts
  • ab 1028 BF - Einsatz als Exorzist in Tobrien und angrenzenden Gebieten
  • 1032 BF - Empfang der zweiten Weihe zum Erzpriester
  • ab 1032 BF - Einsatz als Exorzist in Tobrien und angrenzenden Gebieten
  • 1039 BF - Teilnahme am Haffaxfeldzug
  • 1040 BF - Einsatz im Praiostempel zu Elenvina
  • Ende 1041 BF - Benennung zum Praiosprolegat des Zwölfgöttlichen Konzils in Tobrien
  • Praios 1042 BF - Leitung der 1. Sitzung des Konzils im Jahr 1042 BF
  • Rondra 1042 BF - Besuch der Harokles-Paligan-Festspiele in Punin. Viele Audienzen, um Unterstützung für Tobrien zu gewinnen
  • Efferd 1042 BF - Untersuchung einiger Vorkommnisse rund um das Goldene Haus in Mendena

Zitate

über Raul

"Ein Praiosgeweihter eben..."
--- Onóra ni Rian über Raul, Rondra 1042 BF in Punin

"Ich will zu meinem Sonnenpaktierer!"
--- Hador, ein Straßenjunge in Mendena, auf der Suche nach Raul, Efferd 1042 BF in Mendena

von Raul

"Vater werden."
--- Raul auf die Eröffnung von Dom Hector Ramirez, dass seine Frau schwanger sei und was er, Hector, denn nun machen solle.

"Eure kaiserliche Hoheit, weltlich seid Ihr mir zweifelsohne überstellt, doch in kirchlichen Dingen habe ich nur den Herrn Praios über mir. Und wir werden diese Liturgie so wie es sich gehört auf Praios als Götterfürsten ablegen."
--- Raul zu seiner kaiserlichen Hoheit Rondrigan Paligan bei einem geistlichen Disput über die Stellung von Praios oder Boron als Herrschaftsgott, Rondra 1042 BF in Punin

Verwendung im Spiel

Als Praiosprolegat ist Raul ein Ansprechpartner und Kontakt zum zwölfgöttlichen Konzil wider die Finsternis zu Perainefurten. Als Braniborier vertritt er die Beachtung von Rechten und Pflichten eines jeden Standes. Als Exorzist ist er Ansprechpartner für die Austreibung und Bekämpfung von Dämonen, Geistern, unheiliger Magie etc.


Links


Ahnen und Kinder

Hesindion von Rohalssteg Morena Iralda von Eichstein
Wappen Haus Eichstein.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Raul Kuniswart von Eichstein
Symbol Tsa-Kirche.svg12. Pra 1004 BF

Chronik

Wappen Haus Eichstein.svg 12. Pra 1004 BF:
Geburt von Raul Kuniswart von Eichstein .

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

1042 BF

Wappen Haus Eichstein.svg Von Namen
Ein kleiner Straßenjunge macht sich Gedanken um seinen Namen
Zeit: Anfang Eff 1042 BF spät am Abend / Autor(en): Eichstein
Wappen Haus Eichstein.svg Von der Al'Anfaner Boronkirche
Ein kleiner Straßenjunge denkt über die Rechtschaffenheit der Al'Anfaner Boronkirche nach
Zeit: Mitte Eff 1042 BF spät am Abend / Autor(en): Eichstein